Das Geheimnis von Advent und Weihnachten

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-qformat:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:“Times New Roman“,“serif“;}

Monatsspruch Dez 13 für WebsiteDezember – das ist die Zeit von Advent und Weihnachten. Das weiß hierzulande jedermann. Etwas ganz anderes ist es, was der einzelne Zeitgenosse damit verbindet und welche Bedeutung spielt das Geschehen von Advent und Weihnachten für Dein und mein Leben hat? Wohl vergeht kaum einmal eine  Weihnachtszeit während der nicht in den meisten Gemeinden und auf Weihnachtsfeiern die Liedstrophe des Waisenhausvaters Johannes Daniel Falk gesungen wird:

 „O du fröhliche, o du selige,gnadenbringende Weihnachtszeit!
Welt ging verloren, Christ ist geboren:
Freue, freue dich, o Christenheit!“ 

Aber ich habe mich gefragt, können wir auch nur ansatzweise erfassen, was wir da singen? „Welt ging verloren, Christ ist geboren“ Begreifen wir, was der ewige Gott mit der Menschwerdung Jesu für uns Menschen in Wirklichkeit auf den Weg gebracht hat? Mit der Ankunft und Geburt Jesu bricht die himmlische Welt in unsere irdische herein. Wie können wir das verstehen? Wir können es nicht. Es übersteigt alle unsere Vorstellungen. Es sprengt unseren menschlichen Horizont. Unser Denken ist zu begrenzt um dieses alles übersteigende Geschehen erfassen zu können.

Vor ca. 350 Jahren hat Christian Fürchtegott Gellert die Geburt Christi in die Worte gefasst:

„Wenn ich dies Wunder fassen will,
so steht mein Geist vor Ehrfurcht still,
er betet an, und er ermisst,
dass Gottes Lieb unendlich ist.“

Recht hat er gehabt. Vor diesem Wunder können wir nur ehrfurchtsvoll stehen, staunend anbeten, die darin erschienene unendliche Liebe Gottes. Mithilfe „letzter Worte“ des Johannes spüren wir diesem Wunder nach. Anhand des Bibelwortes, das uns dieses Jahr als Monatsspruch durch den Dezember begleitet, wollen wir tiefer in dieses wunderbare Geheimnis eindringen. Es steht im ersten Kapitel des Johannes-Evangeliums in V4, also gleich zu Beginn:

In IHM war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.

Lesen Sie bitte weiter: Das Geheimnis von Advent und Weihnachten:  Joh_1,4_Predigt_zu_Monatsspr._Dez_13


 
  Normal
  0
  
  
  21
  
  
  false
  false
  false
  
  DE
  X-NONE
  X-NONE
  
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  
  
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  

 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 


 /* Style Definitions */
 table.MsoNormalTable
	{mso-style-name:"Normale Tabelle";
	mso-tstyle-rowband-size:0;
	mso-tstyle-colband-size:0;
	mso-style-noshow:yes;
	mso-style-priority:99;
	mso-style-qformat:yes;
	mso-style-parent:"";
	mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
	mso-para-margin:0cm;
	mso-para-margin-bottom:.0001pt;
	mso-pagination:widow-orphan;
	font-size:10.0pt;
	font-family:"Times New Roman","serif";}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.