Glaubensüberzeugungen stärken angesichts der derzeitigen Bekenntniskrise in der evangelischen Kirche

Vom 20.– 22. und 27.– 29. März 2015 fanden im Geistlichen Rüstzentrum Krelingen und im Haus Felsengrund in Zavelstein
zwei Kongresse des Gemeindehilfsbundes zum Thema

„Die Gemeinde in der Zerreißprobe zwischen Nachfolge und Verweltlichung“

statt.

Die zusammen etwa 400 Teilnehmer haben mit großer Mehrheit ein Bekenntniswort angenommen und unterschrieben, das ihre Glaubensüberzeugung angesichts der derzeitigen Bekenntniskrise in der evangelischen Kirche ausdrückt.

Den Text haben Pastor Uwe Holmer (Serrahn) und Pastor Dr. Joachim Cochlovius (Walsrode) entworfen.
Dieses Bekenntniswort soll

1.) durch die persönliche Unterschrift der Glaubensvergewisserung dienen;
2.) angefochtenen Christen helfen;
3.) den aktuellen Irrlehren in der evangelischen Kirche entgegentreten.

„Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert
über die Hoffnung, die in euch ist“ (1 Petr 3,15).

Dieses Persönliches Bekenntnis zur vollen Geltung der biblischen Glaubensaussagen soll und kann uns Christen in der gegenwärtigen Zeit der Verführung im Glauben stärken und gewiss machen.  Es ist ein großes Geschenk unseres himmlischen Vaters, dass wir nicht hilf- und orientierunglos den Irrungen und Wirrungen des Zeitgeistes mit den dämonischen Nebelschwaden ausgeliefert sind. Mit uns sind viele Jesusleute im Glauben unterwegs – weltweit, die sich an Jesus, dem Licht der Welt und am Wort der Bibel orientieren. Leider, leider ist keine gesellschaftliche Schicht von diesen schlimmen Verführungen ausgenommen. Auch bei uns nicht. Auch die Kirche nicht.

Umso dankbarer sollten wir für die Bemühungen innerhalb der Kirche sein  klare biblische Wegweisungen und Orientierungshilfen aufzeigen. Wir können uns durch sie inspirieren und im Glauben vergewissern lassen. Die Links zu zwei wertvollen Glaubensstärkungen seien hier genannt: (anklicken müsste genügen!)

  1. 1593_Gemeindehilfsbund_Bekenntniswort
  2. 1506_Hellenschmidt_Gemeindenetzwerk_’Ist Gott interreligiös‘

Jesu Warnung für die Zeit vor seiner Wiederkunft gilt es besonders zu beachten. „Achtet darauf, dass euch nicht jemand verführe.“ (Matth 24,4)